Stück für Stück zum Leben zurück


Verletzungen nach Unfällen und Operationen

Ergotherapie bei Erwachsenen ist oft nötig nach Unfällen oder Verletzungen des Stütz- und Bewegungapperates. Nach Schicksalsschlägen bringen wir nicht nur die Handlungsfähigkeit zumindest teilweise zurück, sondern geben praktische Hilfen den Alltag sowie das Berufs- und Gesellschaftsleben nach den Rehabilitationsmaßnahmen wieder positiv anzugehen.

 

Schädigungen des zentralen Nervensystems

Erkrankungen des Nervensystems (z.B. nach einem Schlaganfall) gehen meistens mit einer Einschränkung der Bewegung und Koordination einher. Diese, aber auch schleichende Schädigungen des Nervensystems (z.B. Multiple sklerose, Parkinson etc), sind für die Betroffenen seelisch schwer belastend und führen gerade bei älteren Leuten schnell zur Vereinsamung. Durch die Ergotherapie wird den Patienten wieder ihre eigenen Stärke bewusst, können oftmals autark weiterleben und fassen neuen Mut.

 

Andere Erkrankungen

Gefäß-, Muskel- und Bindegewebserkrankungen (z.B. Muskeldystrophie, ALS) haben wenig vollständige Heilungschanchen und können sich mit der Zeit verschlimmern. Diesen Prozess versucht die Ergotherapie gegenzusteuern oder dem Patienten aufzuzeigen, wie Handlungs- und Bewegungsabläufe alternativ und mit Hilfsmitteln praktisch umgesetzt werden können.

Wir führen – nach ärztlicher Anordnung – auch gerne Hausbesuche bei Ihnen durch

Therapieschwerpunkte